• Slider 01
  • Slider 02
  • Slider 03
  • Slider 04
  • Slider 05
  • Slider 06
  • Slider 07
  • Slider 08
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Dr. Ralf Nonhoff
Soltauer Str. 2
30625 Hannover

Tel: 0511 - 57 57 61

Die Labordiagnostik liefert aussagekräftige Resultate in der Tiermedizin

Ihr Tier ist krank und Sie möchten, dass ihm schnell geholfen wird. Leider kann es sich nicht selbst zu seinen Beschwerden äußern. Seitens des Tierarztes erfolgt daher immer ein Herantasten an die Erkrankung und ihre Ursachen. Ihre Schilderungen helfen ihm dabei ebenso wie die Symptome, um das Krankheitsbild einzugrenzen. Tatsächlichen Aufschluss gibt letztendlich häufig die Laboruntersuchung, die den Nachweis von Krankheitserregern, Parasiten und anderen Auffälligkeiten erlaubt.

Labordiagnostik in der Kleintierpraxis

Laboruntersuchungen bei Ihrem Tierarzt vor Ort in Hannover

Dank moderner Technologien können zahlreiche Analysen direkt in Ihrer Tierarztpraxis vor Ort vorgenommen werden. Je nach Art der Untersuchung gibt es häufig zeitnah erste Resultate. So erhalten Sie auch rasche Hilfe für Ihr Tier. Aufwendigere Analysen erfordern mehr Zeit. Für sämtliche Laboruntersuchungen, die Dr. Nonhoff und Team direkt in der Praxis in Hannover vornehmen können, entfällt jedoch der Postweg, um Blut-, Urin-, Kot- oder Gewebeproben zu verschicken. Folgende Laboruntersuchungen werden in der Kleintierpraxis durchgeführt:

  • Blutbilder
  • Kotuntersuchungen
  • Urinanalysen
  • Zytologische Untersuchungen
  • Vorsorgeprogramme

Die Blutuntersuchung beim Tierarzt

Werden Sie mit Ihrem Tier vorstellig, ist eine Blutabnahme schnell erledigt. Im Labor erfolgt anschließend eine Analyse. Die roten und weißen Blutkörperchen lassen sich ebenso bestimmen wie die Organwerte, Stoffwechselprodukte, verschiedene Hormonprofile und eventuelle Antikörper. Das Ergebnis liefert Hinweise auf Infektionskrankheiten, organische Fehlfunktionen, Gerinnungsstörungen und mehr. Daraufhin ist die zielgerichtete Einleitung einer Behandlungstherapie möglich.

Kotuntersuchungen

Bei offensichtlichen Problemen mit dem Verdauungstrakt, zum Beispiel mit Durchfall oder blutigem Stuhl einhergehend, kann eine Kotuntersuchung die Diagnose beschleunigen. Hier lassen sich verschiedene Erreger nachweisen, so auch der Parvovirus, der vor allem jungen Hunden und Katzen gefährlich werden kann. Kotanalysen bieten sich außerdem prophylaktisch an, um einen Befall mit Parasiten zu prüfen. Giardien sind ebenso über den Kot nachweisbar wie die Labormedizin Hinweise auf Darmprobleme durch Geschwüre gibt.

Urinuntersuchungen

Fällt Ihrem Tier der Harnabsatz schwer, ist der Urin übel riechend oder blutig, kommt als Ursache eine Harnwegsinfektion in Betracht. Möglich wären auch Nierensteine oder eine Nierenfunktionsstörung. Im hauseigenen Labor Ihres Tierarztes werden infektiöse Erreger und kristalline Substanzen, die zur Steinbildung führen, nachgewiesen. Die Bestimmung des Zuckergehalts ist ebenfalls möglich. Die Behandlung erfolgt schließlich abgestimmt auf das analytische Ergebnis.

Zytologische Befunde

Die Zytologie umfasst eine mikroskopische Analyse von Zellproben. Sie dient dem Tiermediziner dazu, gesundes von krankem Gewebe zu unterscheiden. Das betrifft jegliche Art von Gewebe. Hautzellen können folglich genauso untersucht werden wie das Gewebe der Schleimhäute.

Kombination verschiedener Analysemethoden

In einigen Fällen ist eine Blut- oder Kotuntersuchung für sich ausreichend. Bei komplexeren Krankheitsbildern erhalten Sie für Ihr Tier auch Analysen in mehreren Bereichen, damit ein aussagekräftiges Gesamtbild unter Berücksichtigung sämtlicher relevanter Faktoren eine stichhaltige Diagnose ermöglicht. Auch für Vorsorgeprogramme können verschiedene Labordiagnosen herangezogen werden.

© 2018. Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ralf Nonhoff | Soltauer Str. 2 | 30625 Hannover

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutz Einverstanden