• Slider 01
  • Slider 02
  • Slider 03
  • Slider 04
  • Slider 05
  • Slider 06
  • Slider 07
  • Slider 08
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Dr. Ralf Nonhoff
Soltauer Str. 2
30625 Hannover

Tel: 0511 - 57 57 61

Tierärztlicher Notdienst - im Ernstfall schnell und richtig handeln

Ihr Haustierarzt ist nicht rund um die Uhr erreichbar, doch Ihr Tier richtet sich nicht nach dessen Sprechzeiten. Erkrankungen können zu jeder Tageszeit auftreten, ebenso verhält es sich mit Verletzungen. Bei einer harmlosen Erkrankung können Sie Ihren Tierarzt kontaktieren, sobald dieser wieder erreichbar ist. In dringenden Fällen ist dagegen schnelle Hilfe erforderlich - dafür gibt es am Wochenende den tierärztlichen Notdienst in Hannover Tel: 0511 - 65511821.

Kleintiere vor dem Tierarzt Notdienst

Regelung des medizinischen Notfalldienstes für Kleintiere

Die Tierarztpraxis Nonhoff in Hannover ist Ansprechpartner, wenn es um die Gesundheit von Kleintieren geht. Dazu zählt auch Ihr Hund oder Ihre Katze. Zu den üblichen Sprechzeiten können Sie jederzeit ohne Terminvereinbarung in die Praxis kommen. Außerhalb der Sprechzeiten ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Das ist empfehlenswert, wenn eine absehbare längere Untersuchung oder eine Operation ansteht. Geschieht einmal etwas Unvorhersehbares und Ihr Tier benötigt medizinische Hilfe, steht Ihnen der telefonische Notdienst der Kleintierpraxis zur Verfügung. Davon unabhängig gibt es in Hannover den organisierten Notfalldienst der niedergelassenen Tierärzte, damit Ihrem Liebling im Ernstfall schnell geholfen wird. Das betrifft insbesondere die Nachtstunden sowie die Wochenenden und Feiertage.

Wann handelt es sich um einen Notfall?

Hat sich Ihr Junghund beim Toben das Bein vertreten und humpelt ein wenig, genügt es vorerst, ihn zu schonen. Es ist völlig ausreichend, wenn Sie den Tierarzt zu den üblichen Sprechzeiten aufsuchen. Allerdings sind Hunde bisweilen gute Schauspieler und nicht immer ist für den Laien erkennbar, ob eine Verletzung vielleicht doch ernster ist, als sie auf den ersten Blick scheint. Dasselbe trifft auf offensichtliches Unwohlsein von Hunden und Katzen zu: Ihr Tier kann kurzfristig erbrechen, ohne, dass dies einen ernsteren Hintergrund hätte. Ebenso kann aber eine Vergiftung ursächlich sein und es besteht dringender Handlungsbedarf. Die Beurteilung erfordert eine sorgfältige Beobachtung Ihrerseits und ein wenig Fingerspitzengefühl. Folgende Symptome sind Anlass, umgehend den Tierarzt zu konsultieren:

  • Apathie, Bewusstseinsstörungen, Bewusstlosigkeit
  • blasse Schleimhäute
  • Krämpfe
  • starkes Hecheln oder Zittern
  • Lähmungserscheinungen
  • starkes Erbrechen, starker Durchfall
  • innere oder starke äußere Blutungen
  • Atemnot, Atemstillstand
  • hohes Fieber oder Unterkühlung
  • aufgeblähter, verhärteter Bauch

So gehen Sie im Notfall vor

Wenden Sie sich telefonisch an die Tierarztpraxis Nonhoff, eine Kleintierklinik oder den Tierarzt-Notdienst in Hannover und schildern Sie die Probleme. Eine genaue Beschreibung hilft dem Gegenüber, die Situation einzuschätzen. Handelt es sich um einen Notfall, suchen Sie den diensthabenden Tierarzt anschließend sofort auf. Aufgrund Ihres Berichtes können dort gegebenenfalls bereits Vorbereitungen getroffen werden, um sofortige Hilfe zu leisten. Gegebenenfalls erhalten Sie von Ihrem Ansprechpartner der Tierarztpraxis Nonhoff oder einem anderen Tierarzt mit Notdienst im Raum Hannover noch Hinweise zu Erste-Hilfe-Maßnahmen oder dem Transport.

Transport Ihres Tieres

Leidet Ihr Tier unter Schmerzen oder steht es unter Schock, sind Kratz- und Bissverletzungen möglich. Bleiben Sie selbst so ruhig wie möglich. Dicke Handschuhe bewahren vor tieferen Kratzern, ein Maulkorb schützt vor Hundebissen und bei Kleintieren hilft eine Decke. Ist Ihr Tier verletzt, kann eine stabile Lage wichtig sein. Für Kleintiere eignet sich ein Karton, in den sie vorsichtig hineingelegt werden. Einen großen Hund können Sie für den Transport zum Tierarzt seitlich auf eine Decke legen. Auf dieser wird er vorsichtig in das Fahrzeug gehoben. Idealerweise stabilisieren Sie dabei Kopf, Schulter und Beckenbereich für eine möglichst gerade Lage.

Erste Hilfe im Notfall

Möchten Sie grundsätzlich für Notfälle gerüstet sein, stellen Sie sich für zu Hause ein Erste-Hilfe-Set zusammen. Dort legen Sie auf jeden Fall die Nummer Ihres Tierarztes und des Notdienstes hinein. Was idealerweise noch zur Hand sein sollte, besprechen Sie mit dem Tierarzt. Desinfektionsmittel und Verbandsmaterial werden zum Beispiel in einem Tierhaushalt öfter mal benötigt. Kontaktieren Sie dennoch im Ernstfall stets die Tierarztpraxis Nonhoff oder den Notfalldienst in Hannover - auch, wenn Sie unsicher sind, ob es sich tatsächlich um einen Notfall handelt.

© 2018. Tierarztpraxis Dr. med. vet. Ralf Nonhoff | Soltauer Str. 2 | 30625 Hannover